Städtische Flächenangebote

Die Stadt Oldenburg ist der wirtschaftliche, wissenschaftliche, administrative und kulturelle Mittelpunkt der Weser-Ems-Region. In Oldenburg haben nicht nur mehrere Banken und Versicherungen ihren Hauptsitz, es sind auch zahlreiche große Betriebe des produzierenden Gewerbes hier angesiedelt; darunter Automobilzulieferer, Nahrungsmittelindustrie und Fotoverarbeitung. Parallel dazu ist die Stadt ein wichtiger Standort der Informationstechnologie sowie von klassischen und erneuerbaren Energien. Und mit der Carl von Ossietzky Universität, drei Fachhochschulen sowie mehr als 70 allgemeinbildenden Schulen, Berufs-, Fach- und Privatschulen hat Oldenburg gleichzeitig auch ein umfangreiches Bildungsangebot zu bieten.

In Oldenburg besteht ein vielseitiges Angebot an Bildungs-, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Eine attraktive Mischung aus Großstadtflair und Leben im Grünen prägt das Stadtbild und macht Oldenburg zu einem attraktiven Unternehmensstandort und ansprechenden Wohnort für Singles und Familien mit hoher Lebensqualität.  

Die Attraktivität des Standortes Oldenburg wird auch seitens der Wirtschaft geschätzt. Die Nachfrage nach bedarfsgerechten Flächen ist hoch. Insgesamt stehen in der Stadt Oldenburg circa 10 Hektar städtische Gewerbe-, Industrie- und Mischgebietsflächen für an- und umsiedlungswillige Unternehmen kurzfristig zur Verfügung. Da die Flächen in verschiedenen Stadtgebieten liegen, können teilweise auch stadtteilbezogene Investorenwünsche erfüllt werden. An der Gerhard-Stalling-Straße im Gewerbegebiet Tweelbäke, am BAB-Kreuz Oldenburg-Ost (A 28/A 29) gelegen, werden Grundstücke in äußerst attraktiver, autobahnnaher Lage zu günstigen Konditionen angeboten.

Seit Ende des Jahres 2013 sind auch im Gewerbegebiet „Am Patentbusch“ gut erschlossene Flächen im Stadtnorden verfügbar.

Für technologie- und innovationsorientierte Unternehmen wird in Kürze der Technologiepark Oldenburg » in Universitätsnähe erweitert.

Hier geht es zum städtischen Gewerbeflächenangebot »

Zudem bietet die Stadt Oldenburg aktuell folgendes unbebautes Grundstück für Investoren beziehungsweise Bauträger an:

Angebotsverfahren Mischgebietsfläche Gerhard-Stalling-Straße

Die Stadt Oldenburg bietet ein insgesamt circa 3.000 Quadratmeter großes Grundstück im Eckbereich Gerhard-Stalling-Straße/Am Schmeel zum Verkauf an. Das angebotene Grundstück ist im Bebauungsplan S-710 als Mischgebietsfläche festgesetzt. Der verkehrlich günstig gelegene Eingangsbereich des Gebietes ist für die Errichtung eines Objektes oder mehrerer Gebäude für Dienstleistungsunternehmen und ggf. untergeordnet Wohnen mit maximal 240 Quadratmeter Wohnfläche (entspricht maximal 3 Wohneinheiten) vorgesehen. Der Mindestkaufpreis für das Grundstück beträgt 444.000 Euro. Auswahlkriterien sind der Kaufpreis und ein städtebaulich und stadtgestalterisch ansprechendes Konzept.

Informationen zum Grundstücksangebot können Sie hier abrufen: » (PDF, 530 KB)

Die Anlagen zum Grundstücksangebot finden Sie hier: » (PDF, 1 MB)

 

Immobilienservice

Darüber hinaus hat die Wirtschaftsförderung teilweise auch Kenntnis über private Angebote von Gewerbegrundstücken und gewerblichen Bestandsimmobilien. Hier finden Sie Informationen zu Gewerbeimmobilien »

Marktbericht

Nähere Informationen zum Oldenburger Immobilienmarkt im Allgemeinen bietet Ihnen der Immobilienmarktbericht » der Firma Wübbenhorst.