Angebote in den Sommerferien

Ferien im Museum

Damit es auch daheimgebliebenen Ferienkindern nicht langweilig wird, laden die städtischen Museen Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zu abwechslungsreichen Workshops in den Sommerferien ein:

Du verbringst dieses Jahr die Sommerferien zu Hause und möchtest einfach etwas Neues sehen, erleben und Kreatives ausprobieren? Du interessierst dich fürs Fotografieren, Malen, Zeichnen? Dann bist du genau richtig beim Programm „Ferien im Museum“. Komm in die städtischen Museen und nimm teil an einem der bunten Mit-Mach Kurse und Workshops. Wir freuen uns auf dich!

Edith-Russ-Haus für Medienkunst

Trickfilm

Die Künstlerin Taus Makhacheva interessiert sich sehr für Superheldinnen und Superhelden. So sehr, dass sie selbst manchmal zu einer Superheldin wird. Sie fragt sich, was einen Held oder eine Heldin im richtigen Leben eigentlich ausmacht: Was sind ihre wahren „Superkräfte“? Gemeinsam schauen wir uns die Ausstellung von Taus Makhacheva an und überlegen, wer eure Superheldinnen und -Helden sind, wie sie aussehen und welche Eigenschaften sie haben. Anschließend gestaltet Ihr eure eigenen Heldinnen und Helden und erweckt sie in einem kurzen Trickfilm zum Leben.

Eintägiger Workshop, mit Alexa Fabienne Noell

  • Dienstag, 21. Juli, 10 bis 14 Uhr, für Kinder von 8 bis 10 Jahren
  • Mittwoch, 22. Juli, 14 bis 18 Uhr, für Kinder von 11 bis 13 Jahren

Kosten: 10 Euro

Daumenkino

Die Künstlerin Taus Makhacheva interessiert sich sehr für Superheldinnen und Superhelden. So sehr, dass sie selbst manchmal zu einer Superheldin wird. Sie fragt sich, was einen Held oder eine Heldin im richtigen Leben eigentlich ausmacht? Was sind ihre wahren „Superkräfte“? Gemeinsam schauen wir uns die Ausstellung von Taus Makhacheva an und überlegen, wer Eure Superheldinnen und -Helden ist, wie sie aussehen und welche Eigenschaften sie haben. Mit Bleistift und Farben gestaltet Ihr anschließend Eurer eigenes Daumenkino und erweckt darin Eure Heldinnen und Helden zum Leben.

Eintägiger Workshop, mit Jaqueline Menke, für Kinder von 11 bis 14 Jahren

  • Montag, 27. Juli, 10 bis 13 Uhr
  • Montag, 3. August, 10 bis 13 Uhr

Kosten: 10 Euro

Anmeldungen

Anmeldungen bei Jan Blum unter Telefon 0441 235-3557oder per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de.

Stadtmuseum Oldenburg: Ferien im Pulverturm

Licht-Farbe-Klang

Im Pulverturm entdecken wir den Klang der Farben in den Objekten des Künstlers Jinhwi Lee. Wir zerlegen dieses Licht in Farbspiele und lassen Punkt für Punkt farbenfrohe Holzschachteln und andere Holzarbeiten entstehen. Es wird gemalt, mit Farben experimentiert und gesägt. Lasst euch überraschen! Bitte zieht euch Kleidung an, die dreckig werden darf. Und bringt euch etwas zu trinken und einen kleinen Snack mit.

Dreitägiger Workshop, mit Heike Seifert

  • Montag, 20. Juli, 10 bis 14 Uhr
  • Dienstag, 21. Juli, 10 bis 13 Uhr
  • Mittwoch, 22. Juli, 10 bis 13 Uhr

Für Kinder von 7 bis 12 Jahren.
Kosten: 20 Euro

Anmeldungen

Anmeldungen bei Hedwig Vavra-Sibum unter Telefon 0441 235-3403 oder per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de.

Horst-Janssen-Museum

Nagel, Hammer und Holz

Hast du Lust Kunst zu machen? Gemeinsam mit Helmut Feldmann lernst du die Kunst von Horst Janssen kennen. Im Atelier lernst du, wie du  mit Nagel, Hammer und einem Stück Holz einen Druckstock machen kannst. Danach druckst du deine eigene Kunst. Bitte zieht euch Kleidung an, die dreckig werden darf. Und bringt euch etwas zu trinken und einen kleinen Snack mit.

  • Donnerstag, 23. Juli, 10.30 bis 13 Uhr

Für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren.
Kosten: 7 Euro

Unter Hochdruck

Horst Janssen hat sehr früh angefangen, aus Holz Druckplatten zu schneiden. Mit Helmut Feldmann entdeckt ihr in der Ausstellung die Holzschnitte des Künstlers. Aber natürlich geht es darum, dass du eigene Kunst machst. Im Atelier entwirfst du ein Motiv und wirst es in Linol schneiden. Deine Druckplatte kannst du in verschiedenen Farben drucken. So entsteht deine Kunst! Bitte zieht euch Kleidung an, die dreckig werden darf. Und bringt euch etwas zu trinken und einen kleinen Snack mit.

  • Freitag, 24. Juli, 10 bis 13.30 Uhr

Für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren.
Kosten: 7 Euro

Wie eine Stadt entsteht

Wie lassen sich Häuser darstellen, was gehört alles zu einer Stadt dazu? Im Museum schauen wir uns an, wie Architektur in den Kunstwerken von Horst Janssen erscheint. Im Atelier zerlegen wir Stadt-Gebäude in einzelne Teile: in geometrische Formen, in oben und unten. Es entstehen Zeichnungen und daraus Stempel. Gemeinsam lassen wir Gebäude auf Papier wachsen. In die Höhe, in die Tiefe, in die Breite, weiß auf schwarz oder in Farbe – ihr seid die Architekten! Bitte zieht euch Kleidung an, die dreckig werden darf. Und bringt euch etwas zu trinken und einen kleinen Snack mit.

Zweitägiger Workshop, mit Laura Keppel

  • 17. und 18. August, 10 bis 12 Uhr
  • 19. und 20. August, 10 bis 12 Uhr

Für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren.
Kosten: 10 Euro

Die reduzierte Zeichnung

Wie ist es möglich, mit wenigen Formen und Linien genau auf den Punkt eine Aussage auf Papier zu bringen? Und kann sie dann von allen verstanden werden? Der rumänische Künstler Dan Perjovschi kommentiert das Weltgeschehen in seinen Wort-Bild-Zeichnungen. Diese nennt er selbst „Indoor Graffitis“. Du fragst dich jetzt wie er das macht? Dann begebe dich auf eine zeichnerische Entdeckungsreise der reduzierten Formen und Linien. Gemeinsam werdet ihr bestimmte Erlebnisse, Erfahrungen und Gefühle aus eurem Alltag in eine reduzierte Bildsprache übertragen. Dazu arbeitet ihr auf Papier mit bunten Filzstiften. Bringt euch etwas zu trinken und einen kleinen Snack mit.

Eintägiger Workshop, mit Philip Kaufmann

  • Samstag, 25. Juli, 10 bis 12 Uhr
  • Samstag 22. August, 10 bis 12 Uhr

Für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren.
Kosten: 5 Euro

Anmeldungen

Anmeldungen zu den Workshops bei Sandrine Teuber unter Telefon 0441 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de.